Zuhören

Kreutzer-Sonate, Violinsonate Nr. 9 - Beethoven - Vollversion in HD!

<< voriges klassisches Musikstücknächstes klassisches Musikstück >>
Musik:
Ludwig van Beethoven
Interpret:
Corey Cerovsek, Paavali Jumppanen
Quelle:
Isabella Stewart Gardner Museum, Boston
Lizenz:
CC BY-NC-ND 2.0
Ansichten:
8781

Herunterladen des klassischen Musikstücks als: mp3  
Hinzüfügen zur klassischen Musik CD / klassische Musik CD herstellen
hinzufügen zur Playlist

Share Button


Corey Cerovsek und Paavali Jumppanen führen eine hervorragende Version von Beethovens Kreutzersonate (Violinsonate Nr. 9). Vollversion in HD-Qualität!

Die Violinsonate Nr. 9 von Ludwig van Beethoven, die gemeinhin als Kreutzer-Sonate bekannt ist, wurde als Beethovens Opus 47. Es ist für seine anspruchsvollen Violinpart bekannt veröffentlicht, ungewöhnliche Länge (eine typische Leistung dauert etwas weniger als 40 Minuten), und emotionale Geltungsbereich - während der erste Satz ist überwiegend wütend, ist die zweite und die dritte meditative fröhlich und ausgelassen.

Zusammensetzung

Die Sonate wurde ursprünglich dem Geiger George Bridgetower (1778--1860), die es mit Beethoven am 24. Mai 1803 ein Konzert, das an der ungewöhnlich frühen Stunde 08.00 begann durchgeführt bei der Premiere im Augarten Theater gewidmet. Bridgetower Blatt lesen die Sonate; er habe nie die Arbeit gesehen, und es habe keine Zeit für jede Probe gewesen. Allerdings zeigt die Forschung, dass nach der Vorstellung, während die beiden tranken, beleidigt Bridgetower die Moral einer Frau, die Beethoven gehegt und gepflegt. Wütend entfernt Beethoven die Widmung des Stückes, widmet es stattdessen Rodolphe Kreutzer, der als der schönste Geiger der Tag war. Jedoch nie durchgeführt Kreutzer es, sie als "unverschämt unverständlich". Er hat nicht besonders Betreuung Für Beethovens Musik und sie immer nur einmal getroffen, kurz.

Quellen deuten darauf hin, das Werk ursprünglich mit dem Titel "Sonate mulattica composta per il Mulatte Brischdauer [Bridgetower], gran pazzo e Compositore mulattico" (Mulatte Sonate für die Mulatten Brischdauer, große Wild Mulatte Komponisten zusammengesetzt), und im Jahre 1803 Skizzenbuch des Komponisten, als " Sonate per il Pianoforte ed uno Violino obligato in uno stile molto concertante kommen d'un concerto ".

Struktur

Das Stück ist in drei Sätzen und nimmt etwa 43 Minuten, um durchführen:

1. Adagio sostenuto - Presto - Adagio (ca. 15 Minuten lang)
2. Andante con variazioni (ca. 18 Minuten)
3. Presto (ca. 10 Minuten)

Die Sonate beginnt mit einer langsamen 18-bar Einführung, von denen nur die ersten vier Takte der Solovioline in der A-Dur-Taste. Das Klavier tritt, und die Harmonie beginnt, hin dunkler Moll drehen, bis der Hauptteil des Satzes - ein wütender A-Moll Presto- beginnt. Hier passt der Klavierpart der Violine in Bezug auf Schwierigkeiten. Kurz vor dem Ende bringt Beethoven wieder Teil der Öffnung Adagio, vor dem Schließen der Bewegung in einer angstvollen Coda.

Es konnte kaum ein größerer Gegensatz zum zweiten Satz, ein fried Melodie in F-Dur, gefolgt von fünf markanten Variationen. Die erste Variante transliterates das Thema zu einem lebendigen Dreiertakt, während verschönern es mit Trillern, während in der zweiten die Geige die Melodie stiehlt und belebt es sogar noch weiter. Die dritte Variante, in der kleinen, kehrt in einer dunkleren und meditativen Zustand. Die vierte erinnert an die ersten und zweiten Variationen mit ihrem Licht, dekorative und luftige Atmosphäre. Die fünfte und letzte Variation, die längste, Kappen, die Bewegung mit einer langsameren und dramatische Atmosphäre, doch der Rückkehr in die unbeschwerte F-Dur.

Die Ruhe wird durch ein Absturz einen Dur-Akkord im Klavier, die Epoche der virtuos und überbord dritte Satz, ein 8.6 Tarantella in Rondoform gebrochen. Nach dem Umzug durch eine Reihe von leicht kontrastierenden Episoden, kehrt das Thema zum letzten Mal, und die Arbeit endet jubelnd in einem Ansturm von A-Dur.

Dieses Finale wurde ursprünglich für ein anderes, früher, Sonate für Violine und Klavier von Beethoven, der Op. 30, No. 1, in A-Dur.

-------------------------------------------------- ---
Der Text über wird mit freundlicher Genehmigung der Wikipedia unter einer Creative Commons Attribution-ShareAlike-Lizenz angeboten.

Corey Cerovsek [Violine] und Paavali Jumppanen [Klavier]: Mitwirkende

Musik mit freundlicher Genehmigung und unter der Copyright: Isabella Stewart Gardner Museum, Boston
Musik-Lizenz: CC BY-NC-ND 2.0
Website: www.gardnermuseum.org

Portrait mit Genehmigung von Beethoven-Haus, Bonn eingesetzt.
Alle Rechte vorbehalten. (Www.beethoven-haus-bonn.de)

Wir haben für jedes der Bilder und Musikstücke, die wir auf unserem Kanal verwenden, umfangreiche Untersuchungen angestellt. Nach bestem Wissen erlauben die Copyright-Lizensen dieser Bilder und Musikstücke die Verwendung unter unseren Bedingungen. Sollte uns ein Fehler unterlaufen sein und dies nicht zutreffen, kontaktieren Sie uns bitte unter: contact@hdclassicalmusic.com und wir werden sofortige Maßnahmen ergreifen. Auch wenn Sie uns irgendwelche Vorschläge machen möchten, kontaktieren Sie uns unter der gleichen Adresse :). Auch, wenn Sie irgendwelche Vorschläge machen wollen, kontaktieren Sie uns einfach unter der gleichen Adresse.


Dieses Projekt wird durch die Leidenschaft und harte Arbeit von Tausenden von Menschen auf der ganzen Welt, die die einzelnen Musikstücke aufgenommen haben, und von einem kleinen und engagierten Team, das über anderthalb Jahre hart gearbeitet hat, um sie zusammenzustellen und Ihnen zur Verfügung zu stellen, ermöglicht. Wir brauchen Ihre Unterstützung, die uns helfen zu halten und unser Projekt weiter zu entwickeln, so dass wir unser Ziel, die klassische Musik wirklich für jeden verfügbar in der Welt kostenlos zu erreichen! Read about our values and long-term plan in our mission statement, check out our progress in our global statistics, and please consider supporting us.